Die Digedags in Potsdam - Vom Mississippi an die Havel

Die Digedags in Potsdam - Vom Mississippi an die Havel
Die Digedags in Potsdam - Vom Mississippi an die Havel
Die Digedags in Potsdam - Vom Mississippi an die Havel
Bibliothek

Bilderschau mit Lesung, Live-Musik, Animation und Geräuschen
Im Rahmen der Themenwoche zu Comics, Mangas und Graphic Novels

Nach der Bildergeschichte "Die Digedags in Amerika" aus dem MOSAIK von Hannes Hegen und einer Idee von Lutz Andres

Für alle Digedag-Fans (geeignet für Familien mit Kindern ab 8 Jahren)

Die Kultfiguren Dig, Dag und Digedag der DDR-Bilderzeitschrift MOSAIK (das populärwissenschaftlichste Comic, welches jemals gedruckt wurde, früher Bückware in der DDR) erwarten große und kleine Leute, alte und neue Freunde.
Hannes Hegen zeichnete sich mit seinen einzigartigen farbigen Bildern in die Weltgeschichte. Spannende und oft humorvolle Abenteuer auf allen Erdteilen lassen die Fangemeinde bis heute wachsen. Die beliebten Comic-Helden Dig, Dag und Digedag aus den 60er und 70er Jahren stehen hier wieder auf! Präsentiert wird eine Bilderschau mit einem Vorleser, welcher aus dem Mosaik von Hannes Hegen eine ausgewählte Geschichte liest. Die Besucher sehen auf einer Leinwand inmitten von eingespielten Geräuschen die kleinen und großen Comic-Bilder, kleine Filme, begleitet von Rocksongs aus der Zeit der 60er und 70er Jahre.
Die Geschichte spielt auf dem Mississippi und die von der Potsdamer Band "No Sugar Added" gespielten Songs sind von amerikanischen Rockmusikern, wie Bob Dylan, Simon & Garfunkel, CCR u.a.

Mitwirkende:
Randolf Müller (Vorleser)
Mathias Balluneit (Geräusche)
Lutz Andres (Gesang und Gitarre)
Thomas Müller (Gitarre)
Eberhard Hasche (Bass)
Claudius Marx (Schlagzeug)

Eintritt: 8,00 Euro (für Kinder bis 12 Jahre frei)